Pressetext

Textdownload
In Kärnten macht der Sommer Überstunden
Sonnenreiche Alltagsfluchten für Wanderer, Genussradler und Wellness-Fans

 

Kärnten lässt keine Wünsche offen. Das südlichste Bundesland Österreichs hat Berge, Seen und viel Sonne auf der Südseite der Alpen. Zusammen mit dem milden Klima beste Voraussetzungen für genussvolle Urlaubstage im Herbst. Herrlich wandern auf Höhenwegen und Uferpromenaden, Radtouren, Wellness-Oasen und Spa-Hideaways fürs perfekte Relaxen. Das sind die Zutaten für einen Traumurlaub im Herbst.

 

Herrliche Höhenwege und romantische Uferpromenaden

Die Wochen im September und Oktober verwandeln Kärnten in ein stimmungsvolles Farbenspiel. Eine bezaubernde Kulisse für Wanderausflüge. Das Angebot ist groß und vielseitig. Berühmt ist der Fernwanderweg Alpe-Adria-Trail, der in 43 Etappen und über 750 Kilometern vom Großglockner in Kärnten über Slowenien bis in die Nähe von Triest ans Meer führt. Reizvolle Tagesetappen gibt es in Kärnten mehr als genug. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Mölltal, dem Biosphärenpark Nockberge mit dem Thermenort Bad Kleinkirchheim, dem Ossiacher See oder Faaker See. Reizvolle Alternativen sind der Panoramaweg Südalpen rund um den Klopeiner See, der Karnische Höhenweg in der Region Nassfeld und Weissensee, der aussichtsreiche Rundweg um den berühmten Wörthersee und der „Weg der Liebe. Sentiero dell‘ Amore.“ am Millstätter See. In der Region Villach verwandelt sich der Gipfel der Gerlitzen gerade in den Herbstwochen in eine kleine, feine Genusswelt. Von der Bergstation aus locken schöne Panoramawege mit Aussichten weit hinein nach Friaul und Slowenien, Berghütten zur Einkehr mit regionalen Spezialitäten und Wellnessoasen mit Panorama-Poollandschaften.

 

Genussradeln an Flüssen und Seen

Die Radler könnten bei so vielen attraktiven Möglichkeiten neidisch werden. Müssen sie aber nicht, denn Kärnten hat gerade für Genussradler viele reizvolle Routen. Dazu gehört zum Beispiel der beliebte Drauradweg, der quer durch Kärnten führt und in sechs Etappen mit 366 Kilometern von Toblach in Südtirol bis nach Maribor in Slowenien verläuft. Vom ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) wurde er als 5-Sterne Qualitätsroute ausgezeichnet. Dazu gibt es rund 50 Drauradweg-Wirte, bei denen Radler stilgerecht einkehren können. Auch das ist typisch Kärnten. Genuss für alle Sinne. Ebenfalls reizvoll ist die 162 Kilometer lange Via Carinzia vom Rosental aus durch den Sonnenwinkel Kärntens. Mit malerischen Kulissen verwöhnt der Gailtal-Radweg, der von Kötschach-Mauthen bis nach Villach auf sorgfältig ausgebauten Radwegen mit einer Gesamtlänge von 95 Kilometern verläuft. Ein unvergessliches Erlebnis ist der 410 Kilometer lange Alpe-Adria-Radweg. Von der Mozartstadt Salzburg ausgehend fährt man in einer Woche mitten durch den Nationalpark Hohe Tauern in den sonnigen Süden nach Kärnten und über die Grenzen Österreichs bis nach Italien. Die Strecke innerhalb von Kärnten ist besonders attraktiv, da sie ab der Tauernschleuse in Mallnitz überwiegend abschüssig bis zum Meer nach Italien führt.

 

Ganz entspannt verlaufen die Touren mit einem modernen E-Bike. Entsprechende Angebote und Verleihstationen gibt es in ganz Kärnten.

 

Nach den Touren locken die Thermen

Wandern und Radfahren auf der Sonnenseite der Alpen. Dazu passen perfekt die zahlreichen Wellnessangebote in Kärnten. Da sind die Klassiker, wie die Kärnten Therme in Villach, die wieder neu eröffnete Therme St. Kathrein und das Römerbad in Bad Kleinkirchheim aber auch die zwei Kärnten Badehäuser am Millstätter See und am Wörthersee.  Moderne und vielseitige Badelandschaften mit hochwertigen Beauty- und Medical-Angeboten und wie geschaffen für das anregende und erholsame Alternativprogramm gegen graue Herbsttage zuhause. Nach der Wanderung oder Radtour in den Pool, ins Kräuterbad oder eine wohltuende Massage. Kärnten hat viele Wellness-Spezialisten, Hotels mit Spa am Seeufer oder ganz oben auf dem Berg. Und in jedem Fall mit bezaubernden Aussichten und purer Inspiration.

 

Was die Entscheidung für Kärnten noch einfacher macht, sind die exzellenten Verbindungen. Es gibt Direktflüge von Hamburg und Köln nach Klagenfurt, noch mehr Flexibilität bieten die mehrmals täglichen Gabelflüge auch über Wien. Ab November gibt es dann auch wieder einen Direktflug ab Berlin. Und auch die Bahn bringt Herbsturlauber schnell und komfortabel ans Ziel ihrer Träume.

 

 

4.359 Zeichen

2019  © FEUER & FLAMME. DIE AGENTUR 

Impressum / Disclaimer / Datenschutz