Pressetext

Textdownload

Die KufsteinerlandCard ist da

Die ideale Urlaubskarte zum mehr Spaß haben und weniger Ausgeben

 

So schauen stressfreie Ferien aus. Jeden Tag ein abwechslungsreiches, spontanes Freizeitprogramm mit den besten Attraktionen der Region und das zu besonders günstigen Konditionen. Die neue KufsteinerlandCard bietet mit der überzeugend hohen Anzahl von 40 Partnerbetrieben viele Ermäßigungen von der Gratis-Bergbahnfahrt bis zu sportlichen und kulturellen Highlights für jeden Geschmack. Die Karte selber gibt es seit dem 1. Juli kostenlos bei der Unterkunft. 

 

Das Kufsteinerland, die beliebte Urlaubsregion im Norden Tirols rechts und links des Inns und zu Füßen des legendären Kaisergebirges, verwöhnt ihre Besucher mit einer außergewöhnlichen Dichte an Erlebnissen. Die neue kostenlose Urlaubskarte ist der perfekte Begleiter für genussvolle Ferientage, die damit besonders preiswert gestaltet werden können. 

 

40 Partner von der Kufsteiner Festung über den Tandemflug bis zum Schnapsbrenner

Alle Logisgäste im Kufsteinerland ab einem Alter von vier Jahren erhalten ab einer Übernachtung die KufsteinerlandCard. Insgesamt stehen rund 40 Rabattpartner zur Auswahl, so dass wirklich für jeden Geschmack etwas dabei ist. Besonders verführerisch sind die Angebote der sechs Hauptpartner, die mit jeweils einer gratis Benutzung oder einem freien Eintritt überzeugen: die Festung Kufstein, der Kaiserlift, der Fohlenhof Ebbs mit dem Weltzentrum der Haflingerpferde, die Riedel Manufaktur mit der Erlebniswelt Sinnfonie, im Winter das Langlaufvergnügen im Loipennetz von Thiersee und Bayrischzell sowie die freie Nutzung des öffentlichen regionalen Busverkehrs. Nicht nur in und um Kufstein, sondern in der gesamten Region, als auch bis zum Chiemsee oder Tegernsee im bayerischen Grenzgebiet. Attraktive Vergünstigungen bekommen die Gäste obendrein bei den fünf Exklusivpartnern: Raritätenzoo Ebbs, Wildpark Wildbichl, Seearena Hechtsee Kufstein, Freischwimmbad Kufstein und Eisarena Kufstein. Zusätzlich gibt es eine große Anzahl an Rabattpartnern mit verlockenden Angeboten beim Rafting und Canyoning, beim Tandemflug von der Hohen Salve oder in der Kletterhalle. Ebenfalls deutliche Rabatte erhalten die Urlauber in verschiedenen Schwimmbädern und Thermen, bei zahlreichen Museen und Schlössern zwischen Salzburg und Innsbruck, bei den Tiroler Festspielen in Erl oder beim Operettensommer in Kufstein. Eine echte Tiroler Spezialität sind die vier Schnapsbrenner, bei denen man verkosten und günstig einkaufen kann. Wer hoch hinaus will, genießt starke Preisnachlässe bei einigen Bergbahnen in der Region und bei den bayerischen Nachbarn in Oberaudorf und am Wendelstein.

 

Mit MEIK planen, um fröhlich sparen zu können

Bei so vielen Angeboten kann man leicht den Überblick verlieren. Dank des digitalen Urlaubsbegleiters „MEIK - Mein Kufsteinerland“ werden alle Sehenswürdigkeiten, Events, Ausflüge, Webcams, Wetterinfos und vieles mehr ganz auf die persönlichen Interessen zugeschnitten mittels Link auf das eigene Smartphone geladen. Der Link kommt übrigens mit der Buchungsbestätigung. Das verspricht stressfreie Urlaubstage in Kombination mit der KufsteinerlandCard. Denn wer gut plant und kombiniert, schafft locker einen Tages-Gegenwert von 60 bis 70 Euro mit der Karte, die praktischer Weise dank MEIK auch direkt auf dem Smartphone ist.  

 

Die KufsteinerlandCard wird vom Vermieter ausgehändigt, ist ab dem zweiten Tag gültig, personalisiert, nicht übertragbar und muss bei jeder Konsumation vorgelegt werden. Die mit der Karte verbundenen Leistungen können nicht rückerstattet werden. Mehr Infos mit allen inkludierten Leistungen und der Liste der Partnerbetriebe in Tirol, Salzburg und Bayern findet man im speziellen Kartenfolder. Alternativ können sich Gäste auch bei den Tourismusbüros oder unter www.kufstein.com/card informieren.

3.825 Zeichen

 

Mit der elektronischen Gästekarte wird eine zukunftsfähige und richtungsweisende Weiterentwicklung von touristischen Produkten in der Region geschaffen, um hiermit innovativ zur Attraktivitätssteigerung und regionalen Wertschöpfung beizutragen. Gleichzeitig wird dem Übernachtungsgast der öffentliche Personennahverkehr kostenfrei zugängig gemacht. Künftig begleitet den Gast auch ein digitaler Urlaubsplaner. Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert. Nähre Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at

Passendes Bildmaterial zu diesem Pressetext:

Klicken Sie auf das gewünschte Bild, es öffnet sich dann in einem PopUp Fenster. Mit der rechten Maustaste können Sie das Bild runterladen. Bitte beachten Sie die Copyrightinformationen am jeweiligen Bild!

2019  © FEUER & FLAMME. DIE AGENTUR 

Impressum / Disclaimer / Datenschutz