Echinacea Sonnenhut

Pressetext

Textdownload

Mit den Landidyll Hotels & Restaurants quer durch Deutschland:

Landidyll Hopping auf Traumstraßen

 

Traumstraßen - damit verbinden viele die legendäre Route66 in USA, die Garden Route in Südafrika oder die Great Ocean Road in Australien. So weit muss man allerdings nicht in die Ferne schweifen. Auch Deutschland hat unzählige Traumrouten zu bieten, die mit dem eigenen PKW, dem Motorrad, Fahrrad oder E-Bike erkundet werden können. Die 22 Mitgliedsbetriebe der Landidyll Hotels & Restaurants sind dafür die idealen Partner und verwöhnen die Urlauber mit herzlicher Gastlichkeit, ausgezeichneter regionaler Küche und den besten Ausflugs-Tipps, die man nur von Einheimischen bekommen kann.

 

Entweder hat man ein festes Ziel vor Augen oder man lässt sich treiben. Verweilt hier etwas länger, weil es besonders schön ist, wagt dort einen Abstecher, weil der Wegweiser Interessantes verspricht. Immer wird man belohnt mit vielen Eindrücken, Momenten und Begegnungen, die einen Urlaub so besonders machen. Das Tempo wird dabei nicht von den PS des fahrbaren Untersatzes bestimmt, sondern von der Landschaft links und rechts des Weges. 

Unzählige Reise- und Kombinationsmöglichkeiten für die eigene Lieblingstour lassen sich mit den 22 Betrieben der Landidyll Hotels finden, die in den schönsten Ecken Deutschlands liegen. Wir stellen einige Varianten dazu vor:

 

Elbromantik und Sächsische Schweiz

Geschichtsträchtige Orte, sagenumwobene Elb-Schlösser, edle Tropfen und Naturdenkmäler - all das erlebt, wer sich rund um das Landidyll Hotel Moritz an der Elbe in Zeithain bei Riesa und dem Landidyll Hotel Erbgericht Tautewalde bei Bautzen auf den Weg macht. Beide Häuser lassen sich wunderbar mit Teilstücken der Sächsischen Weinstraße oder der Deutschen Alleenstraße verbinden. Dazwischen liegen Kulturstädte wie Meißen und Dresden, in Bautzen gibt es viel über die Traditionen der Sorben zu entdecken. Auch die berühmten Felsformationen der Sächsischen Schweiz sind nicht allzu weit entfernt und Radfans unternehmen Tagesausflüge entlang der beliebten Radwanderwege, wie dem Elberadweg.

 

Bayerns Wälder

Kurz vor der tschechischen Grenze liegt im Lamer Winkel das Landidyll Hotel Das Bayerwald, das ein idealer Ausgangspunkt für Erkundungstouren in den Bayerischen Wald, einen der ältesten Naturparks Bayerns, ist. Entlang der Glasstraße erlebt man die über 700 Jahre alte Tradition der Glasbläser in der Region. Weiter geht es in Richtung Nürnberger Land und Hersbrucker Schweiz zum Landidyll Hotel Zum alten Schloss in Kirchensittenbach. Neben den zahlreichen Wanderwegen, wie dem Fränkischen Gebirgsweg oder dem Main-Donau-Weg lässt eine Kanutour auf der idyllischen Pegnitz die Herzen von Naturliebhabern höher schlagen. Auf der Weiterfahrt in den Klosterort Ebrach und zum Landidyll Historikhotel Klosterbräu liegt der Baumwipfelpfad Steigerwald, der einen Blick von oben auf den laubholzreichen Forst bietet. Abstecher nach Würzburg, Nürnberg, Bamberg oder Rothenburg ob der Tauber lassen sich auf dieser Route perfekt einbauen.

 

Herrenhäuser und malerische Kurorte

Die Regionen Münsterland und das Osnabrücker Land sind berühmt für ihre prächtigen Parkanlagen, Burgen, Herrenhäuser und Schlösser, von denen viele der Öffentlichkeit zugänglich sind und die auch perfekt per Rad erkundet werden können. Ideale Ausgangspunkte hierfür sind die beiden Landidyll Hotels Wilminks Parkhotel in Neuenkirchen bei Rheine und das Hotel Gasthof zum Freden in Bad Iburg. Münster und Osnabrück laden mit ihren Altstädten zum Bummeln ein, Bad Iburg im Teutoburger Wald ist zudem nicht nur ein ideales Wanderrevier, sondern auch Kneipp Kurort und überrascht mit einem Uhrenmuseum. Unweit entfernt liegt im Sole Heilbad Bad Laer PIEPer’s Landidyll Hotel. Der hübsche Kurpark des charmanten Heilbades mit Sole-Pavillon ist unbedingt einen Besuch wert, auf dem Geoinformationspfad begibt man sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit.

 

Durch den Pfälzer Wald ins Saarland

Auf der einen Seite die Weite der Rheinebene, zur anderen Seite die sanften Hänge des Donnersbergs, überall  leuchten die akkurat angelegten Weinberge in der Sonne und auch die Domstadt Mainz ist nicht allzu weit entfernt - so ist das Landidyll Hotel Klostermühle in Münchweiler an der Alsenz ein perfekter Startpunkt für eine Tour in einer Region, die sich durch mediterranes Klima und Lebensfreude auszeichnet. Für die Weiterfahrt Richtung Saarland wählt man nicht die Autobahn, sondern die malerischen Seitenstraßen durch den Pfälzer Wald bis hin zur Saarschleife, dem spektakulären Naturdenkmal mit Weitblick. Nur ein paar Schritte entfernt liegt das gleichnamige Landidyll Hotel. Weinliebhaber setzen ihre Tour weiter nach Ockfen zur zweiten „Klostermühle“ im Reigen der Landidyll Hotels fort, nämlich dem Weinhotel Klostermühle. Die Saar plätschert hier direkt am Haus vorbei und auch das historische Städtchen Saarburg ist ein lohnenswerter Ausflug.

 

Die Weinreise geht weiter: schön kurvig immer der Mosel entlang

Weiter der Saar entlang bis zu ihrer Mündung in die Mosel bei Konz führt die Tour. Biegung um Biegung schlängelt sich die Mosel durch das Tal, links und rechts gesäumt von steilen Weinbergen, auf denen der berühmte Moselriesling beste Bedingungen zum Wachsen findet. Mit dem Brauneberger Hof in Brauneberg, dem Hotel Zur Marienburg in Pünderich und dem Weinhotel Halfenstube & Villa 1894 in Senheim-Senhals liegen gleich drei Landidyll Hotels direkt an den Ufern der Mosel. Vom Landidyll Hotel Zur Marienburg aus wandert man zur namensgebenden Burg und dem nahegelegenen Aussichtsturm, von dem sich eine faszinierende Aussicht über die unzähligen Windungen der Mosel bietet. Das Landidyll Weinhotel Halfenstube & Villa 1894 ist nicht nur für seine Sonnenterrasse und die dort servierten selbstgebackenen Torten beliebt, bei einer geführten Wanderung durch die Weinberge mit Hotelchefin Silvia Hees erfährt man viel Wissenswertes zum Moselschiefer und kann gleich das eine oder andere Gläschen Riesling unterwegs probieren. Aber auch auf dem Moselradweg oder dem Moselsteig lässt sich diese Region gut erkunden. Unbedingt empfehlenswert ist ein Abstecher von der lieblichen Mosel auf die Höhen des Hunsrücks, wo sich das Landidyll Hotel Birkenhof mit seiner eigenen Angus- und Charolais-Rinderzucht befindet und die berühmte Geierlay-Hängeseilbrücke für einen Adrenalinkick sorgt.

 

Durch die Eifel Beethoven entgegen

Die Vulkaneifel ist eine Natur- und Kulturlandschaft voller Energie und spektakulärer Geschichten. Hier liegt in einem einstigen Kraterkessel zwischen den Maaren das Landidyll NaturPurHotel Maarblick. Die 400 Millionen Jahre alte Landschaft bietet besonders für Aktivurlauber auf dem bekannten Eifelsteig oder den Vulkaneifel-Pfaden unzählige Möglichkeiten. Richtung Norden schlängelt sich die Route durch die Eifel vorbei am legendären Nürburgring und dem Ahrtal bis hin zum südlichen Teil des Naturparks Rheinland, in dem in Swisttal das Landidyll Hotel Weidenbrück liegt. Hier führt die in diesem Jahr neu gegründete Apfelroute Radler durch den „Obst- und Gemüsegarten des Rheinlandes“, wie die Region auch liebevoll genannt wird. Kulturfans wählen das Hotel Weidenbrück zudem für ihre Unternehmungen rund um die zahlreichen Aktionen zu Beethovens 250. Geburtstag in Bonn, die bis in das Jahr 2021 verlängert wurden. 

 

Sauerland und Wittgensteinerland: zu Besuch bei Majestäten

Das Sauerland ist ein Paradies für Wanderer und Mountainbiker. Rothaarsteig, Sauerländer Höhenflug und die Mountainbike-Arena Sauerland lassen die Herzen von Aktivurlaubern höher schlagen. Direkt vor den Türen des Landidyll Hotel Haus Hochstein in Eslohe-Wenholthausen und dem Landidyll Landhaus Liesetal in Hallenberg-Liesen umgibt die Urlauber die weitläufige Natur, die gemeinsam mit den Gastgebern bei geführten Touren per Rad oder per Pedes entdeckt werden kann. Abstecher in die umliegenden Orte wie das Fachwerkstädtchen Frankenberg, den Edersee oder auch Bad Berleburg sind lohnenswerte Ziele. In Bad Berleburg warten gleich zwei königliche Erlebnisse: im Schloss, welches auch für Besucher geöffnet ist, lebt die Schwester der dänischen Königin Margarethe, durch die umliegenden Wäldern streift eine Herde majestätischer Wisente aus einem europäischen Artenschutzprojekt. Weiter geht es in den hübschen Ort Hesselbach am Rande des Rothaargebirges, wo vom Landidyll Hotel Lindenhof aus das Lahntal und der Lahnwanderweg entdeckt werden kann.

 

Von der Schwäbischen Toskana an die Badische Weinstraße

Mitten in der Ortschaft Horrheim bei Vaihingen an der Ens liegt das Landidyll Gasthaus Lamm. Umgeben von den sanften Hügeln der Region Kraichgau-Stromberg ist das Lamm Startpunkt für Touren und Ausflüge durch die Weinberge und Streuobstwiesen. Dank des milden Klimas spricht man hier auch von der „Schwäbischen Toskana“, in der buchstäblich hinter jeder Ecke Winzer in den „Besenwirtschaften“ ihre edlen Tropfen und selbstgemachte Produkte zum Verkosten und Kaufen anbieten. Entlang der Badischen Weinstraße geht die Reise weiter Richtung Süden und vorbei an Freiburg bis zum Landidyll Hotel Zum Kreuz in Glottertal am Rande des Schwarzwalds. Auf der Schwarzwald Panoramastraße kommt man zu den schönsten Aussichtspunkten dieser Region, die so viel mehr, als Kuckucksuhren und Fernsehgeschichte zu bieten hat, wie zum Beispiel die Weinlage „Roter Bur“ im östlichen Glottertal, die zu den höchsten Weinlagen Deutschlands zählt.

 

Weitere Informationen unter www.landidyll.com, wo auch das Gastgebermagazin bestellt werden kann. Für den persönlichen Kontakt steht das Team der Landidyll Zentrale unter 03643 / 49150 zur Verfügung.

 

9.578 Zeichen

2020  © FEUER & FLAMME. DIE AGENTUR 

Impressum / Disclaimer / Datenschutz