World Economic Forum Jahrestreffen 2021 im Bürgenstock Resort

Ein Treffpunkt für Legenden

Wenn vom 18. bis 21. Mai 2021 sich Entscheidungsträger und Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft mit dem Ziel treffen, durch einen offenen Meinungsaustausch gemeinsame Lösungsansätze für die dringendsten Herausforderungen der Menschheit zu entwickeln, dann ist dies nicht das erste Mal in der bewegten Historie des legendären Bürgenstock Resorts, dass hier Geschichte geschrieben werden kann.  Seit jeher zieht die Einzigartigkeit des Resorts, 500 Meter über dem Vierwaldstättersee, zahlreiche Persönlichkeiten wie Politiker, Industrielle, gekrönte Häupter, Stil-Ikonen und Hollywoodstars an. Charlie Chaplin, Sean Connery, Sophia Loren oder Audrey Hepburn gingen am Bürgenberg ein und aus, genauso wie Walter Scheel, Ludwig Erhard, Eisenhauer oder Jimmy Carter. Konrad Adenauer führte in den Sommermonaten von 1950 zeitweise die Regierungsgeschäfte der jungen BRD von hier aus. 1960, 1981 und 1995 war das damalige Palace Hotel Veranstaltungsort der Bilderberg-Konferenzen.  Die Kompaktheit und relative Abgeschiedenheit des Bürgenstock Resorts ermöglicht nun auch dem Veranstalter des World Economic Forum Jahrestreffen 2021, den ursprünglichen Zweck der Konferenz, nämlich die Schaffung einer Meinungs- und Ideenplattform für die Entscheidungsträger dieser Welt, wieder zu stärken. Das Thema für 2021 lautet „The Great Reset in the post-COVID-19 era“.  „Das WEF Jahrestreffen auf dem Bürgenberg ist ein Ritterschlag für das Bürgenstock Resort, den Kanton Nidwalden, die Stadt Luzern sowie die Region Vierwaldstättersee als besondere Konferenz- und Meetingdestination. Es richtet das Scheinwerferlicht auf unseren aufstrebenden und innovativen Tourismus- und Wirtschaftsraum. Wir bedanken uns bei allen offiziellen Stellen, welche es möglich machen, diese Konferenz von höchstem internationalen Renommee unter hohen Sicherheitsauflagen durchzuführen“, so Robert P. Herr, General Manager des Bürgenstock Resorts.  Ein extravaganter Rückzugsort Bereits die Anreise-Varianten gestalten sich für den Besucher außergewöhnlicher, als anderswo: sanft gleitet der moderne Katamaran vom Anleger in Luzern aus über den Vierwaldstättersee, der Blick schweift über die Villen am Seeufer bis hin zu den Gipfeln von Rigi, Titlis und Pilatus. Ziel der Bootsfahrt ist die schroffe Felswand des Bürgenberges, einem 500m aus dem See herausragenden Gebirgsstock, auf dessen Hochplateau das Bürgenstock Resort Lake Lucerne thront. Angekommen an der Station Kehrsiten wartet schon die rote Bürgenstock Bahn. Eine originalgetreu nach dem historischen Vorbild nachgebaute Standseilbahn, die Gäste direkt ins Herz des Bürgenstock Resorts befördert. Oben angekommen eröffnet sich eine Vielfalt an Angeboten, die ihresgleichen sucht. Die Erreichbarkeit per Auto und Bahn ist selbstverständlich. Für Reisende, die es besonders komfortabel und schnell mögen, stehen Helikopterlandeplätze zur Verfügung, 15 Fahrminuten vom Resort entfernt können Privatflugzeuge landen. Eine Perlenkette mit Hotel- und Restaurant-Juwelen Ende 2017 wurde das – nach einer wechselhaften Geschichte in den 1990er Jahren - revitalisierte Bürgenstock Resorts wieder eröffnet. Inmitten einer 60 Hektar großen Grünanlage bilden die restaurierten alten Hotelgebäude mit den Neubauten ein architektonisch elegantes Ensemble, das sich mit den vier Hotels und insgesamt 10 Restaurants, Bars und Lounges sowie privaten Residenzen wie eine Perlenkette über das Hochplateau aneinander reiht. Mit insgesamt 73 Punkten im GaultMillau und 1 Stern im Guide Michelin für seine Restaurants gehört das Bürgenstock Resort Lake Lucerne zu den führenden Destinationen für Feinschmecker in der Schweiz.  Spektakulär thront das 5-Sterne-Superior Bürgenstock Hotel & Alpine Spa mit seinen 102 Zimmern und Suiten über der steilen Felswand des Bürgenberges. Modernes Interieur, gepaart mit exklusivsten Materialien und vor allem ein atemberaubender Blick über den Vierwaldstättersee erwarten den Gast. Eine Verbindungsbrücke führt vom Hotel in den 10.000m2 großen Alpine Spa. Über einen Museumsgang, in dem die illustre Geschichte des Bürgenstock Resorts anhand großer Bildwelten und originalen Einrichtungsgegenständen lebendig wird, ist das Bürgenstock Hotel mit dem 4-Sterne-Superior Hotel Palace & Conferences verbunden. Das denkmalgeschützte Belle-Epoque-Juwel wurde behutsam renoviert und bewahrte so sein historisches Erbe. Hier residiert neben den 108 Gästezimmern und Suiten das Sterne-Restaurant RitzCoffier. Etwas versetzt, mit Blickrichtung über die saftig grünen Almwiesen, schmiegt sich das 5-Sterne Waldhotel Health & Medical Excellence terrassenförmig in die Landschaft. Das komplette Hotel wurde bis hin zum Interieur von Stararchitekt Matteo Thun gestaltet. Mit seinem Fokus auf Wellbeing und Gesundheit ist das Waldhotel eine elegante Auszeit-Alternative auf dem Bürgenberg. Auf dem Weg zum Waldhotel liegt die Taverne 1873, ein 3-Sterne-Chalet, das mit seinen 12 Zimmern, rustikaler Gemütlichkeit und klassischen Gerichten der Schweizer Küche einen charmant-bodenständigen Kontrast zu den anderen Häusern bietet. Touristischer Pioniergeist nicht nur für Hotelgäste Das Potential dieser zwischen See und Hochgebirge liegenden Landschaft haben die beiden Hoteliers Franz Josef Bucher und Josef Durrer bereits Ende des 19. Jahrhunderts entdeckt und warteten neben exklusiven Hotelbauten mit touristischen Sensationen auf. So ließen sie 1905 in die abschüssige Bergflanke einen Felsenweg bauen, der zum schwindelerregenden Hammetschwand-Aufzug führt, dem bis heute höchsten Außenlift Europas. Ein seit 1928 bestehender Golfplatz, Tennisplätze sowie ein vielfältiges Netz aus Wander- und Radwegen runden das Freizeitangebot am Bürgenberg ab.  5.790 Zeichen


2020  © FEUER & FLAMME. DIE AGENTUR 

Impressum / Disclaimer / Datenschutz